Freie Motorradwerkstatt Berlin - Öffnungszeiten: Mo. – Fr.: 10:00 – 18:00 Uhr

Punkte in Flensburg

Punkte in Flensburg

 

 

Reform für Flensburger Punktesystem

Das Punktesystem in Flensburg wird komplett überarbeitet. Was hat sich bei dem Punktesystem geändert? Darf man ein Motorradführerschein machen trotz vorhandenen Punkten in Flensburg? Wann verfallen die Punkte in Flensburg? Wieviel Punkte darf man haben?

Seit der Reform für Punkte in Flensburger ist es für einige Autofahrer schwierig, die Tilgungsfristen der Punkte zu verstehen. In diesem Artikel möchten wir die wichtigsten Fragen zu diesem Thema klären, damit Sie den eigenen Punktestand und den Verfall der Punkte in Flensburg immer im Auge behalten.

Punkte in Flensburg – Das sind die neue Veränderungen

Die wichtigste Änderung ist, dass bereits bei acht Punkten der Führerschein in Zukunft weg ist. Bisher waren dazu 18 ganze Punkte nötig. Verkehrsverstöße werden neu bewertet und die Tilgungsfristen verständlicher gemacht. Was nicht bedeutet das der Führerschein schneller weg ist. Neuste Informationen nach soll die Reform im Jahr 2013 eintreten. Punkte soll es nur dann geben wenn die Verkehrssicherheit bedroht ist.

Das leidige Thema Einfahren in eine Umweltzone soll keine Punkte mehr geben; das Bußgeld bleibt Natürlich. Für besonders schwere Verstöße und Straftaten im Straßenverkehr sieht das neue System zwei Punkte vor. Für das Telefonieren gibt es nach der Neuregelung einen Punkt.

Ein-Punkte-Verstöße werden nach zweieinhalb Jahren gelöscht, Zwei-Punkte-Verstöße bleiben fünf Jahre lang bestehen. Anders als heute verlängert sich aber die Eintragungsdauer durch neue Taten nicht.

Mit dem neuen Modell wird man bei vier Punkten ermahnt, bei sechs Punkten gibt es eine Verwarnung mit angeordneter Teilnahme des Aufbauseminars. Bei acht Punkten heißt es den Führerschein abzugeben. Ein Punkteabbau durch freiwillige Maßnahmen ist dagegen nicht geplant.

2017-09-20T16:56:46+00:00