Freie Motorradwerkstatt Berlin - Öffnungszeiten: Mo. – Fr.: 10:00 – 18:00 Uhr

Fahrwerksabstimmung – das müssen Sie beachten

Motorrad Fahrwerk Abstimmung

Wer viel Spaß an seinem Motorrad haben möchte, der sollte auf ein optimal eingestelltes Fahrwerk zurückgreifen. Das erhöht nämlich nicht nur den Fahrspaß, auch die Sicherheit wird auf neues Level gehoben.

Unsere Tipps für ein perfekt eingestelltes Motorrad-Fahrwerk

Gerade moderne Motorräder verfügen über unzählige Einstellmöglichkeiten und doch können selbst Laien gewisse Korrekturen vornehmen. Besonders die Einstellschrauben der Federelemente kann jeder selbst verstellen und damit für eine gute Performance sorgen. Ein Versuch lohnt sich in jedem Fall, denn hier kann man eigentlich nichts falsch machen.

Wer allerdings bei seinem Motorrad auf ein sehr günstiges Einstiegsmodell gesetzt hat, der kann die Fahrwerksabstimmung möglicherweise nicht selbst vornehmen. Zum Teil lassen sich hier die Federungseinstellungen nämlich nicht verändern.

Viele Komponenten beeinflussen die Einstellungen bei der Fahrwerksabstimmung

Jeder Fahrer stellt andere Anforderungen an sein Motorrad und dieses muss deshalb immer perfekt auf die Bedürfnisse und Gegebenheiten abgestimmt sein. Schon Kleinigkeiten sorgen hier für ein verändertes Fahrgefühl. Das Gewicht des Fahrers spielt ebenfalls eine wichtige Rolle und beeinflusst natürlich auch die Reaktionsfähigkeit der Federelemente.

Vermitteln die Federelemente eine optimale Rückmeldung oder kann die Sicherheit aufgrund falscher Einstellung nicht garantiert werden? Diese Fragen sollten nicht offen bleiben und so kann in der heutigen Zeit jeder seine Federn optimal einstellen.

Nicht zu große Veränderungen wagen

Wer Korrekturen an den Fahrwerkseinstellungen vornehmen möchte, der sollte hier erst einmal sehr vorsichtig agieren. Probieren Sie es zunächst einmal mit kleinen Veränderungen aus. Sicherlich werden Sie diese Anpassungen auf bekannten Strecken sofort merken. Wenn Ihnen die Veränderung ein gutes Gefühl vermittelt, dann behalten Sie diese bei.

Sollten Sie sich unwohl fühlen, dann korrigieren Sie Ihre Einstellungen erneut. Reagiert das Motorrad auf Ihre Manöver perfekt oder gibt es noch Luft nach oben? Es ist auch sehr hilfreich, alle Veränderungen schriftlich festzuhalten. Aufgrund der vielen Möglichkeiten verlieren Sie sonst vielleicht den Überblick.

Die Auswirkungen der Federspannung

Wenn die Federspannung Ihres Motorrads zu gering ist, dann steht das Motorrad im vorderen Bereich zu tief. Das Motorrad wird dadurch instabil und die Sicherheit ist gefährdet. Wenn Sie sehr scharf bremsen, dann könnte die Gabel blockieren. Dadurch blockiert auch das Vorderrad und es wird gefährlich. Sie können die Funktion jedoch aus dem Stand heraus ganz leicht überprüfen. Ziehen Sie dafür Ihr Motorrad nach oben und beobachten Sie den Federweg.

Es gibt aber auf den umgekehrten Fall. Wenn Ihre Federspannung zu hoch ist, dann steht auch das Motorrad vorne zu hoch. Das Motorrad wird unhandlich und der Lenker schlägt möglicherweise aus. Auch hier können Sie eine Überprüfung vornehmen, indem Sie das Motorrad nach oben ziehen. Probieren Sie es doch einfach aus und passen Sie Ihre Fahrwerksabstimmung an.

2017-09-06T14:46:24+00:00